Schoko-Porn!

Heute hatte ich einfach mal Lust auf richtig geilen Schokokuchen! Also habe ich einen Pornokuchen gebacken.

20141028_204209

Der geht einfach und schnell und man braucht nicht viel dazu:
2 Esslöffel Mehl
1 Teelöffel Backpulver
3 Esslöffel Kakao
110 g Zucker
250 g Butter
5 Eier
150 g Zartbitterkuvertüre

Für die Glasur:
100 ml Sahne
100 g Zartbitterkuvertüre

Zuerst schmelzt ihr die Butter und die Schokolade für den Teig. Wenn alles geschmolzen ist, den Topf abkühlen lassen. Danach Eier und Zucker schaumig schlagen und Mehl, Kakao und Backpulver durch ein Sieb dazu mischen. Wenn alles gut vermengt ist, kommt die Butter-Schokoladen-Mischung dazu. Alles nocheinmal ordentlich durchrühren und in einer gefetteten Springform (26 cm Ø) bei 160 ° Umluft ca. 28 – 30 min backen. Danach aus dem Ofen holen und gut abkühlen lassen.
Dann könnt ihr euch während er abkühlt an die Glasur wagen. Dazu müsst ihr einfach nur die Sahne erhitzen (nicht kochen!) und die Kuvertüre darin schmelzen. Die Masse schön glatt rühren und nach dem Abkühlen auf den Kuchen geben und bis zum Rand verstreichen, sodass er auch etwas herunterläuft vom Kuchen. Et voilá!

20141028_204503

Eine schokoladige Sünde, durch und durch!

Man kann den Kuchen übrigens auch mit Vollmilchkuvertüre machen! Statt 150 g Zartbitter dann 170 g Vollmilch nehmen und für die Glasur 120 g Vollmilch.

1512812_867037019997098_988286867610203977_n

Schaut dann so aus. Und ist mindestens genauso lecker!

Tentakel-Alarm mit viel Zucker!

Passend zu meiner Leidenschaft zu day of the tentacle habe ich lila und grüne Tentakel-Cupcakes gebacken!

10457927_733310383372438_4243344492410470977_n

Die Zutaten waren:
250 g Margarine
250 g Zucker
4 Eier
250 g Mehl
2 1/2 Teelöffel Backpulver
85 g Butter
175 g Puderzucker

für die Buttercreme:
125 g weiche Butter (nicht gekühlt)
250 g gesiebter Puderzucker
2 Teelöffel Zitronensaft
1 Esslöffel heißes Wasser
lila Lebensmittelfarbe

grünes Modelliermarzipan

Erst die Muffins backen. Dazu Margarine, Zucker und die Eier vermischen. Mehl und Backpulver langsam beifügen und dann die Butter und den Puderzucker unterrühren. Bei 180 ° C Umluft ca. 20 min backen. Danach auskühlen lassen.
In der Zeit dann die Buttercreme vorbereiten. Hierzu die Butter cremig rühren und dann ganz langsam den Puderzucker untermischen. Danach den Zitronensaft und das Wasser beifügen. Schön aufschlagen, lila einfärben und ab in den Kühlschrank.
Wenn alles schön kühl ist, die Buttercreme mit einer mittleren Stern- oder Blumentülle so aufspritzen, dass ein schmales Häufchen entsteht und dessen Ende dann schön nach unten gerichtet auf den Muffin „fallen lassen“ (es soll halt wie eine gewundene Tentakel aussehen). Mit dem grünen Modelliermarzipan winzige Kügelchen formen. Diese mit einem Gabelzinken eindrücken und dann immer zwei nebeneinander auf die „Cremetentakel“ platzieren (ich habe immer drei Reihen gemacht = 6 Saugnäpfe).
Auf die anderen Muffins hab ich wenig Buttercreme geschmiert und dann das grüne Modelliermarzipan dünn ausgerollt und als Decke auf den Muffin gelegt. Mit Marzipan dann noch je zwei Tentakel geformt und auf die Decke aufgeklebt. Mit ganz wenig Buttercreme auf jede grüne Tentakel dann jeweils sechs Tupfer für die Saugnäpfe aufgetragen.

10342803_733310476705762_6910683508297970070_n

Tentakel sind toll! ❤

dots! bunte Punkte!

Für eine Freundin gab es einfach mal so eine kleine Überaschung: polka-dot-cake.

20141003_194720

Was brauchen wir dazu?

Cakepops:
240 g Mehl
100 g Butter (nicht gekühlt)
1 1/2 Teelöffel Backpulver
1 Priese Salz
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
175 ml Milch (nicht gekühlt)
bunte Lebensmittelfarbe

für den Kuchenteig:
250 g Butter (nicht gekühlt)
350 g Mehl
1 Fläschchen Zitronenaroma
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
120 g saure Sahne
2 Esslöffel Backpulver
1 Priese Salz
200 ml Milch (nicht gekühlt)
3 Eier (nicht gekühlt)
schwarze oder lila Lebensmittelfarbe

für die Ganache:
300 g Vollmilch- und Zartbitterkuvertüre
200 ml Sahne

Marzipandecke und bunter Fondant

Als erstes wird die Ganach vorbereitet. Dazu die Sahne aufkochen und dann über die gehackte Kuvertüre geben. Schön glatt rühren und dann in den Kühlschrank, damit sie fest werden kann.
Für die Cakepops die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig aufrühren. Dann die Eier beifügen. Dann Backpulver, Mehl und Salz vermischen und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben. Zum Schluss den Teig aufteilen und in die gewünschten Farben färben. In einer Cakepopform bei 170 ° C Umluft ca. 20 min backen. Danach auskühlen lassen und dann können sie vom überschüssigen Teig befreit werden, sodass sie schön rund sind.
Für den Kuchenteig die Butter cremig schlagen. Dann kommen Eier, Zitronenaroma und die saure Sahne hinzu. Dann erneut Mehl, Backpulver und Salz vermischen und erneut mit Milch im Wechsel unter den Teig rühren und zum Schluss die gewünschte Farbe (ich habe schwarz genommen – ist dann aber dunkellila geworden) einrühren. Dann den Teig halbieren. Jeweils dann in eine Springform (ich habe zwei 18 cm Ø genommen) 1/4 des Teigs einfüllen und darin die bunten Cakepops verteilen. Dann den Rest auffüllen und beide bei 170 ° C Umluft ca. 50 – 55 min backen. Danach aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Wenn alles kalt ist, die zwei Kuchenböden zuschneiden (Ränder, Decke und ggfs. Boden begradigen) und dann auf einen Boden etwas Ganache streichen. Dann den zweiten Boden auflegen und beide rundum sauber mit Ganache einstreichen. Danach kommt die Marzipandecke drauf. Schön glatt arbeiten und an den Kuchen drücken. Dann mit unterschiedlichen Kreisausstechern Punkte aus dem bunten Fondant (ganz dünn ausgerollt) ausstechen und wild auf dem Kuchen verteilen. Ich habe dann noch übrige Cakepops halbiert und dann mit Zuckerkleber zwischen die anderen Punkte geklebt.
Hübsch dekoriert und fertig!

dott

Geburtstagskuchen und Companioncube

The cake is a lie! Es gab Regenbogen-Biskuitrolle und Portal-Cupcakes!

IMG_6702 IMG_6726

Zutaten für die Biskuitrolle waren:
5 Eigelb (nicht gekühlt)
5 Eiweiß (nicht gekühlt)
150 g Zucker
Saft und Schale einer Zitrone
80 g Mehl
1 Prise Salz
1 Teelöffel Backpulver
50 g geschmolzene Butter (nicht heiß)
Lebensmittelfarben (Regenbogen)

für die Quarkfüllung:
200 ml kalte Schlagsahne
200 g Magerquark
1 Päckchen Vanillezucker
3 – 4 Esslöffel Zucker

Eigelb mit Zucker, Zitronenschale und Zitronensaft aufschlagen. Mehl mit Salz und Backpulver vermischen. Dann abwechselnd geschmolzene Butter und Mehl-Mix unter die Eigelbmasse geben. Eiweiß steif schlagen und dann vorsichtig unter die Teigmasse heben. Den Teig dann in 6 Portionen aufteilen und je mit einer Regenbogenfarbe einfärben. Dann die einzelnen Farben in Spritzbeutel geben und auf einem Blech nacheinander jede Farbe im Regenbogen in einer länglichen Spur nebeneinander auftragen. Dann den Regenbogen bei 190 ° C Umluft ca. 10 – 12 min backen. Nach dem Backen sofort den Teig auf ein befeuchtetes Küchentuch stürzen und das Backpapier entfernen. Dann den Teig in dem feuchten Tuch aufrollen, dass er nicht brüchig wird und schön weich und geschmeidig zum späteren Rollen bleibt.
Nun die Füllung vorbereiten. Dazu die Sahne aufschlagen. Den Quark mit Zucker und Vanillezucker vermengen und dann die aufgeschlagene Sahne unterheben.
Wenn der Biskuit vollständig abgekühlt ist, kann gefüllt werden. Dazu die Quarkmasse auf den wieder ausgerollten Biskuitboden verteilen. Am Rand etwas Platz lassen, damit die Masse nicht rausquillt beim aufrollen. Und dann könnt ihr den Biskuit aufrollen. Ab in den Kühlschrank, damit es schön fest wird und die Form behält. Fertig!

IMG_6709

Für die Portal-Cupcakes brauchen wir:
125 g Mehl
1 1/2 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Natron
65 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Esslöffel Kakao
50 ml Öl
100 ml Wasser
1 Teelöffel Apfelessig

für das Creme-Topping:
200 g  Vanillefluff (Marschmallow-Creme)
200 g Butter

Die trockenen Zutaten für die Muffins vermengen und dann nacheinander die flüssigen Zutaten beimischen. In Muffinformen füllen (ich habe passend zu dem Thema weiß-blaue und weiß-gelbe genommen). Bei 180 ° C Umluft ca. 20 min backen und dann auskühlen lassen.
In der Zeit habe ich das Topping vorbereitet und Fluff mit Butter vermischt. Die Masse dann in den Kühlschrank, damit sie fest werden kann. Dann habe ich zur Deko aus weißem Fondant Kreise ausgeschnitten. Darauf mit schwarzer Zuckerschrift meine Bilder und die Texte gemalt/geschrieben (the cake is a lie mit einem Stück Kuchen, Wheatly, den Companioncube, Warnschild aus dem Spiel, Aperture Science Logo).
Wenn alles schön kühl war, habe ich die Topping-Creme in gelb und blau gefärbt und abwechselnd auf die Muffins gespritzt. Zur Deko dann die Fondantbilder oder mit Zuckerschrift in Blau oder Gelb ovale Portale, aus denen dann Fondant-Strichmännchen oder deren Beine herausragten auf die Creme gelegt. Voila!

IMG_6736

This was a triumph! 😉