Grüße aus Hamburg

Ich habe da ein tolles Rezept entdeckt: Franzplätzchen. Wer die Franzbrötchen aus Hamburg kennt, der weiß, was jetzt kommt.
Hier also die kleine weihnachtliche Variante der hamburger Köstlichkeit!

10801934_871088299591970_2969917023930992680_n

Ihr braucht dazu:
125 g weiche Butter
110 g Zucker
Vanillieschotenmark
1 Ei
250 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Eiweiß + 1 Teelöffel Wasser
1 Teelöffel Zimt
50 g brauner Zucker

Für den Teig Butter, Zucker und Vanillemark cremig rühren. Ei untermischen und Mehl und Backpulver dazu sieben und alles gut verkneten. Den Teig in Folie verpacken und für 1 h in den Kühlschrank.
Nach dem Kühlen den Teig zu etwa einem Rechteck ausrollen, mit Eiweiß bestreichen und Zimt und braunen Zucker vermengen und schön gleichmäßig drüber streuen. Den Teig dann von der langen Seite aufrollen, in Folie verpacken und nochmal für 30 min in den Kühlschrank.
Die Rolle aus dem Kühlschrank holen und etwas flach drücken. Dann ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit einem Holzspieß von oben in der Mitte eindrücken, sodass die Seiten sich etwas nach außen wölben und oben zusammendrücken. Die Franzplätzchen dann mit etwas Abstand im vorgeheizten Ofen bei 175 ° C Ober- und Unterhitze für etwa 15 min backen. Danach einfach nur noch erkalten lassen und genießen!

20141130_162454

Eine wirklich großartige Leckerei, nicht nur für Nordmänner 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s