der Duft der Feiertage

Zu den Festtagen habe ich für meine Familie was Besonderes gebacken (etwas verspätet, ich weiß): Bratapfel-Kuchen und Spekulatius-Cheesecake-Tarte.

 IMG_0564 IMG_0561

Für den Bratapfel-Kuchen benötigt man:

Boden:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
2 Eigelb
1 Teelöffel Backpulver
getrocknete Erbsen zum Blindbacken

Füllung:
7 kleine Äpfel – etwa gleich groß
2 Esslöffel Zitronensaft
5 Esslöffel Heidelbeerkompott
200 g Marzipanrohmasse
3 Eier
75 g Zucker
300 g Schmand
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

für eine Springform mit 26 cm Ø

Alle Zutaten für den Boden verkneten und den Teig halbieren. Eine Hälfte in der mit Backpapier ausgelegten oder gefetteten Springform ausrollen. Die andere Hälfte zu einer Rolle formen und an den Rand der Springform drücken. Dann den Boden mit der Gabel ein paar Mal einstechen und den Teig mit Backpapier belegen. Auf das Backpapier dann die getrockneten Erbsen geben.
Nun nehmt ihr die Äpfel, schält sie und höhlt sie aus. Diese werden dann mit etwas Marzipan und dem Heidelbeerkompott gefüllt. Etwas Zitronensaft darüber träufeln und die Äpfel noch mit dem Rest Marzipan deckeln/verschließen. Die fertig gefüllten Bratäpfel kommen dann in eine Auflaufform und zusammen mit dem Kuchenboden in den auf 180 ° Umluft vorgeheizten Backofen. Den Teig mittig im Ofen platzieren, die Äpfel unten in den Backofen stellen.
Nach etwa 20 min die Erbsen samt Backpapier aus dem Ofen nehmen und Äpfel und Boden für weitere 10 min bei 160 ° Umluft backen.
Die restliche Marzipanrohmasse mit Zucker und Eiern verrühren. Dann nach und nach Schmand und Puddingpulver dazugeben und gut durchrühren.
Danach nehmt ihr den Boden sowie die Äpfel aus dem Backofen. Verteilt die Äpfel auf dem Tortenboden und gebt dann vorsichtig die Schmandfüllung drumherum.
Den kompletten Kuchen dann weitere 60 min bei 160 ° Umluft backen. Auskühlen lassen und fertig! 🙂

IMG_0565 IMG_0567

Kommen wir zur Spekulatius-Cheesecake-Tarte:

Boden:
200 g Spekulatius
75 g weiche Butter

Füllung:
750 g Sahnequark
125 g Zucker
2 – 3 Teelöffel abgeriebene Orangenschale
2 Teelöffel Spekulatiusgewürz
3 Eier
2 Eigelb
1 Päckchen roter Tortenguss
250 g Cranberrysaft
festliche Herzchen oder Sterne aus  weißer Schokolade

Springform mit 24 cm Ø

Spekulatius klein krümeln und mit der weichen Butter vermengen. Die Masse auf dem mit Backpapier belegten Springformboden verteilen.
Backofen auf 140 ° Umluft vorheizen. Quark und Zucker vermischen. Orangenschale und Spekulatiusgewürz dazugeben. Eier und Eigelb unterrühren. Die Quarkmasse auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Für ca. 45 min im Ofen backen. Danach den Kuchen herausnehmen und erkalten lassen.
Den Guss nach Packungsangabe mit dem Saft zubereiten. Danach auf dem Kuchen verteilen und fest werden lassen. Die Sterne oder Herzen auf dem Guss verteilen und noch einmal für etwa 30 min erkalten lassen.

IMG_8271

Ich hoffe daher, dass ihr eure Feiertage gut verlebt und mit eurer Familie schön gefeiert habt.

Lasst es euch schmecken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s