Darf ich vorstellen?

Sayo Ni Dai

945820_10151961871797589_951311954_n

Sayo war mein erster LARP-Charakter. Ich habe mit ihr vor ca. 4/5 Jahren angefangen.

Sayo ist in unserer LARP-Gruppe, den Shionai, eine Heilerin. Wir besuchen mit der Gruppe unter Anderem die Cons (LARP Events) Merseberg, Freie Lande, Conquest of Mythodea und diverse Ablegercons der Mythodea-Reihe.

Die Anfänge:

281226_10150264780188074_3951865_n 281835_10150267174153074_644223073_7782710_7739424_n

Ich hatte zu diesem Zeitpunkt ein Schwert mit Scheide, einen Gürtel für Verbände (total unbrauchbar), eine Trinkflasche mit Gürtelhalterung, eine Tare (Art Gürtel mit Beinschutz), eine Rüstschulter und meinen allseits bekannten Hut 😉

Dazu hatte ich ein Kopftuch, meist ein schwarzes chinesisches Oberteil/Hemd mit Posamentenknöpfen, einen Hakama, Gamaschen und schwere schwarze Arbeitsschuhe (Springer). Wenn es Verluste gab, galt die Regel, dass jeder Charaktere etwas Weißes trägt (Farbe der Trauer). Daher hat Sayo auf dem einen Bild ein weißes Gi und einen mit weißem Stoff gefütterten Haori (Art Jacke) an.

Über die Zeit hinweg hat sich Sayo entwickelt. Es kamen neue Bastelstücke dazu, weitere Kleidungsstücke und andere unbrauchbare Dinge wurden ausgetauscht. Sie bekam Tabi-Schuhe, statt den schweren Stiefeln.

IMGP6642

DSC02776 DSC02782 DSC02787  Susa Maske Susa mit MaskeDSCF9149

Hier hat Sayo dann eine Atemschutzmaske zum Hut zugefügt bekommen, ein Gürtel über die Tare addiert, eine neue Flasche mit Halterung (wurde auch verworfen, weil unpraktisch), eine Tranktasche (Marke Eigenbau) mit Halterung für Knochennadeln und eine „Werkzeugrolle“ mit diversem Heilerbesteck wie Skalpell, Klemme, Reflexhämmerchen, Stützen für Brüche, Wundhaken usw. sowie eine Umhänge-Heilertasche mit Heilerwappen, für Verbände, Handschuhe, Heilsalbe und anderen Kleinkram.

Bild 083 Bild 104 Bild 125 DSC_1008

Später bekam sie noch eine Armschiene (Rüstung) sowie für kältere Tage eine schwarze Gugel und ein Mantelkleid + Schal dazu.

Irgendwann hatte ich aber entschieden, dass ich sie gern mehr rüsten würde, damit sie nicht zu anfällig für Angriffe ist und sich auch besser verteidigen kann. Also baute ich eine Rüstung und gab ihr eine neue/weitere Waffe.

_MG_7079 285153_236833459684127_8296835_n IMG_1895

Als Rüstung habe ich einen alten Kinder-Do (Brustpanzer aus dem Kendo-Sport) aufgewertet und ihr eine Naginata als Waffe gegeben. Eine Beinschiene habe ich auch.

100_5449 100_5450

Und so bespiele ich Sayo nun schon eine ganze Weile und bin sehr glücklich mit dem derzeitigen Zustand der Gewandung.

Bild 015   IMG_1792 IMG_1864 DSC_7545

_MG_7758 _MG_5301

Zu guter Letzt hat Sayo noch eine neue Trauergewandung erhalten (ihr erinnert euch vllt, Regel besagt, mindestens ein weißes Kleidungsstück).

IMG_1985

Und so spiele ich schon eine ganze Weile, habe viele Cons besucht und viele tolle Erlebnisse gehabt.

Advertisements

Wie kam es zum LARP?

Zum LARP kam ich eigentlich über ein paar Umwege.

Zuallererst bin ich eine leidenschaftliche Sammlerin von Kimono. Ich besitze derzeit an die 40 Stücke, mit allem möglichen Zubehör:

DSC04060 29649_127006767333464_8367189_n

Damals habe ich nur Mittelaltermärkte besucht:

P1110369
Eine Art Jägerin bzw. einfach bunt gemischte Klamotten.

Auch das Thema Steam Punk hat mich sehr interessiert und ich habe mir diverse Kombinationen zusammengebastelt:

DSC03881 Jane_van_Steam_II_by_IchigoDustfinger love_Steampunk_by_IchigoDustfinger

Als ich dann meinen Freund kennenlernte und er mich mit dem Hobby vertraut machte (ich hatte zwar vorher schon geplant LARP zu probieren; mir sogar eine Waffe aus Schaumstoff gebaut, aber ich kam einfach nie dazu), hatte mich das Fieber gepackt. Die ersten Ideen und Skizzen sprudelten hervor und ich machte mich direkt an die Arbeit.

Wenn ich die Bilder meiner ersten Arbeiten noch finde, trage ich sie nach.
Ich habe dann quasi damals Taschen, Bucheinbände sowie Texte in den Büchern, Flaschenhalter für den Gürtel, Tränketasche, Schwerthalter usw. gebaut.

Und somit war ich angesteckt von dem Hobby.

Was soll man da tun?

Hallo, da bin ich mal wieder. Leider aber nicht mit einem Rezept.

Nein, viel mehr treibt mich die Frage um, ob ich auch Themen in meinen Blog einbringe, die nichts mit Backen zu tun haben?!

Neben dem Backen habe ich ein noch viel größeres und zeitintensiveres Hobby: LARP. Gerade auch in den Sommermonaten muss dazu nämlich mein Hobby Backen stark zurücktreten gegenüber dem LARP.
Und ich würde sehr gern darüber ein wenig berichten, Bauanleitungen oder Basteltips posten, meine Charaktere vorstellen und deren Entwicklung hier festhalten.

Wer nicht weiß, was LARP ist: Live Action Role Play – kurz Rollenspiel in der realen Welt, man stellt Kämpfe, Schlachten, usw. nach, indem man sich eine eigene Figur erdenkt.
Dabei ist dem Genre keine Grenzen gesetzt: Fantasy, Herr der Ringe, Endzeit, SteamPunk, Vampire live, Zombieapokalypse und Vieles mehr.
Stellt euch einfach vor, ich transferiere mein Computerspiel in die reale Welt und spiele mit Gleichgesinnten, abgeschottet von den abwertenden und überneugierigen Blicken.

Was würdet ihr von dem Thema halten?