bunte Perlen – da biste platt!

Ich melde mich mal wieder zurück mit ein paar neuen Basteleien. Ich habe Bügelperlen für mich entdeckt.

20160813_151345~2

Das ist ziemlich simpel. Ihr braucht dazu nur Bügelperlen (ich nehme die von Hama in midi – es gibt aber noch andere Größen) und eine eckige Steckplatte oder andere Form (ich nehme ebenfalls hier welche von Hama). In dem verlinkten Shop bekommt ihr alles, was ihr für die Bügelperlenbilder braucht.

Und zusätzlich braucht ihr noch Künstlerkrepp-Klebeband, Backpapier und ggfs. eine Pinzette. Und natürlich ein Bügeleisen!

Zuerst sucht ihr euch aus, was für eine Größe an Perlen ihr nehmen wollt. Ich habe, wie oben schon geschrieben, die Größe midi gewählt.
Dann geht es an die Motivwahl. Dazu findet man unzählige Vorlagen im Internet. Beispiele dazu sind: Spiters oder wo man Bilder hochladen und umwandeln kann.

Dann gehts auch schon los. Auf der Steckplatte setzt ihr nun die Perlen nach Vorlage. Ganz simpel eigentlich. Dabei beachten, dass ihr das Motiv so legt, wie ihr es später haben und ansehen wollt. Also bei Schriftzügen etwa so, dass man es lesen kann – muss also nicht spiegelverkehrt sein. Dann beklebt ihr das Motiv noch auf der Steckplatte gut mit dem Klebeband. Die Klebefläche fest andrücken, damit die Perlen gut haften. Dann dreht ihr das Ganze auf die Rückseite des Klebebandes und löst vorsichtig die Steckplatte. Dann habt ihr nur noch die Bügelperlen auf eurem Klebeband. Das dann auf eine glatte und hitzebeständige Oberfläche legen und das Bügeleisen vorbereiten. Auf das Perlenmotiv legt ihr nun ein Stück Backpapier und bügelt dann vorsichtig, auf kleiner Stufe (ich habe z.B. 5 Stufen und nehme Stufe 2 dazu) immer nur kurz über euer Bild. Durch das fast durchsichtige Backpapier könnt ihr gut sehen, wie weit eure Perlen angeschmolzen sind. Immer darauf achten, dass ihr möglichst flach und gleichmäßig bügelt. ALLE Perlen müssen zusammengeschmolzen sein, sonst fallen euch später welche raus. Den Dreh bekommt man ganz schnell raus.
Dann lasst ihr das Bild nur noch richtig auskühlen. Am Besten einen Topf drauf stellen, damit es glatt bleibt und sich nicht nach oben wölbt. Wenn es kalt ist, das Backpapier und das Klebeband vorsichtig abziehen und auf die gebügelte Seite legen. Fertig!

Mit den Bildern könnt ihr alles Mögliche machen. Anhänger, Untersetzer, Wandbilder usw.

20160813_150729~2
20160813_151051~2

20160813_170518~2

Ich habe mir Portal-Untersetzer sowie Motive aus den Ghibli-Animes und Moomin-Wandbilder gebastelt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “bunte Perlen – da biste platt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s