Auch Kleinvieh macht Mist: Tag 1 des Trainings

Am Sonntag, den 17.04.2016 habe ich mein Wandertraining gestartet.

CgQEJpwXIAA89-C

Noch völlig unvorbereitet in Winterschuhen ohne Stabilität für meine Knöchel, keine wetterfeste Kleidung, ein kleiner unbequemer Bundeswehrrucksack.

Es ging in die nahe Umgebung der Burg Frankenstein. Für den Anfang erstmal 7 km in 2h.
Definitv steigerungsfähig. Daher ist das Vorhaben für nächstes Wochenende der doppelte Weg.

20160418_182813~2
Wir haben Weg Nr. 3 bewandert und auf dem Weg gleich noch einen Geocache eingesammelt.

20160418_182819~2

Das Wetter war zum Glück auf unserer Seite und es war trocken und leicht sonnig.

Zur Steigerung meiner Kondition hab ich mir viele kleine, aber hoffentlich effektive Änderungen vorgenommen. Nach der Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Auto die Post weg, sondern bringe sie zu Fuß zur Postabgabestelle. Ich versuche jeden 2. Tag auf meinem Hometrainer zu fahren und das regelmäßig zwischen 40 – 60 min. Mittwochs ist Schwimmtag.

Da ich über die Zeit hinweg meine Knie schon sehr häufig kaputt gemacht und diverse Knieverletzungen vom LARP davon getragen habe, muss ich leider sehr vorsichtig mit dem Training vorgehen. Kniebandagen, Rad fahren und schwimmen sind sehr wichtig.
Nicht, dass meine Knie schon vor dem Ziel komplett verschlissen sind.

Advertisements

Trondheim

So, und nachdem wir in Süd-Norwegen eine so wundervolle Zeit hatten, wollten wir das dieses Jahr wiederholen. Diesmal Dezember 2015/Januar 2016 in Trondheim. Wir wollten eigentlich die Nordlichter sehen. Aber da hatten wir nicht so viel Glück. Lediglich zu Silvester haben wir einen Grünschimmer über der Stadt gesehen, während über allen Dächern die bunten Feuerwerksraketen funkelten.

IMG_7823 - Kopie IMG_7837 IMG_8025 IMG_8047 IMG_8049 IMG_8066 IMG_8077 IMG_8081IMG_7825 - Kopie IMG_7983 IMG_8013 IMG_8019 IMG_8101 IMG_8140

Die Stadt ist ein Träumchen.

Wir sind 10 km gewandert. Fast jede Nacht haben wir bei -7° C und eisigem Wind an der Küste gewartet, dass wir die Nordlichter zu Gesicht bekommen. Da uns das verwehrt geblieben ist, haben wir uns die Zeit dann mit Geocaching vertrieben und ein neues Hobby für uns entdeckt. 😀

Süd-Norwegen

Da doch einige danach fragten, will ich euch mal von meinem ersten Norwegen-Trip (allerdings liegt das schon über 1 Jahr zurück – August 2014) berichten.

Rezepte habe ich von dort leider keine, aber ich kann euch definitv Lefse und Kanelboller empfehlen. Vom nordischen Brot bin ich leider weniger begeistert – das ist mir viel zu weich. Da bleibt dann nur auf Knäckebrot auszuweichen 😉

Norwegen – das Land der Berge, Seen, Wälder. Wenn man Norwegen hört, denkt man an Elche, Fisch, bunte Holzhäuser und Nordlichter. Aber all das kann dieses schöne Land dennoch nicht vollumfänglich beschreiben.

Unsere erste Tour führte uns mit dem eigenen Auto von Deutschland über Dänemark und die Küste Schwedens nach Skjeberg. Dort war unsere Hytta.

IMG_0531 - Kopie

DSC05328

Wir sind 18 h durchgefahren. Über Brücken, mit der Fähre und viele Landstraßen mit Geschwindigkeitsbegrenzung 80 km/h. Dennoch – langsam aber dadurch viel bewusster die Landschaft wahrnehmend – kamen wir morgens gegen 5 Uhr in der Hytta an.

DSC05352

Kurz geschlafen und dann ausgiebig gefrühstückt. Damit wir keine Zeit verlieren.

Skjeberg
DSC05385

Halden
DSC05459 - Kopie DSC05492 - Kopie

Sarpsborg
IMG_0729 - Kopie IMG_1202 - Kopie

Fredrikstadt
DSC05844 - Kopie DSC05855 - Kopie
DSC05861 - Kopie DSC05890 - Kopie

Oslo – Maritimmuseum
DSC05602 - Kopie

Oslo – Fram
DSC05630 - Kopie DSC05638 - Kopie

Oslo – Volksmuseum
DSC05688 - Kopie DSC05729

Oslo – Wikingermuseum
DSC05740 - Kopie DSC05747 - Kopie

Oslo – Hafen
DSC05773 - Kopie DSC05841 - Kopie

Steinkreise und Felsmalerein
DSC05941 - Kopie IMG_1049 - Kopie
IMG_1229 - Kopie

Hvaler
DSC05977 - Kopie DSC05991 - Kopie
DSC06009 - Kopie DSC06044 - Kopie
DSC06059 - Kopie

Und ein Stück Göteborg
IMG_1239 IMG_1246 - Kopie
IMG_1330 - Kopie IMG_1333 - Kopie
IMG_1421 - Kopie IMG_1439 - Kopie

Skandinavien ist wirklich viele Reisen wert. Ich hoffe, ich konnte euch auf eine kleine Reise in Gedanken mitnehmen.