Pixel um Pixel

Ich lasse auch mal wieder etwas von mir hören! Diesmal erfreue ich meine Leser mit einer Minecraft-Torte.

20170227_1117512

Wer das Spiel nicht kennt: es handelt sich dabei um ein Computerspiel mit Pixelgrafik zum Bauen, Entdecken und Welten gestalten. Die Torte in dem Spiel sieht so aus:

minecraftcake

Da das beschenkte Geburtstagskind ein Fan von schwedischer Prinzesstorte ist, musste diese natürlich da untergebracht werden. Und was braucht man dafür?

Biskuitböden in Schokolade und Normal
Himbeergelee
Vanillecreme
Puderzucker
Marzipan
Schokostreusel
Tortenmalfarbe

Aufgrund des Zeitmangels habe ich Biskuitböden gekauft, aber hier findet ihr ein tolles Rezept dafür. Und auch die Vanillecreme kommt zu meiner Schande als fertiges Pulver zum Anrühren daher.
Zuerst müsst ihr die Biskuitböden auf gleichgroße Quadrate zuschneiden. Ich habe insgesamt 5 Böden verwendet: 3 dunkle und 2 helle. Dann die Vanillecreme anrühren.
Dann den ersten dunklen Boden bereitlegen, mit etwas Himbeergelee bestreichen und darauf etwas von der Vanillecreme verstreichen. Dann der nächste dunkle Boden und die Schritte wiederholen, bis alle Böden verarbeitet sind. Der letzte Boden kommt zum Abschluss auf die Vanillecremeschicht. Dieser wird nur noch einmal mit Himbeergelee eingestrichen, aber keine Vanillecreme.
Sodann müsst ihr das Marzipan schön dünn ausrollen (wer sich das nicht zutraut, der kann sich auch eine fertig ausgerollte Marzipandecke kaufen). Die Decke in ein passend großes Quadrat wie die Torte schneiden, die Seitenstreifen zuschneiden und aus dem Rest 3 größere Quadrate und 6 kleine Quadrate ausschneiden. Diese werde mit roter Tortenfarbe bestrichen.
Danach wird die Torte nochmal mit dem Rest der Vanillecreme eingestrichen. Dann geht es ans Eindecken. Erst oben das Marzipanquadrat auflegen und dann die Seitenstreifen. Diese könnt ihr dann an den Verbindungsstellen schön aneinander kleben.
Dann mit Schokoladenstreusel die freien Seiten, wo noch die Vanillecreme zu sehen ist, bestücken.
Dann die Marzipandecke mit Puderzucker bestreuen und die Seitenteile mit weißer Tortenfarbe bemalen. Zum Schluss die roten Quadrate auflegen und fertig ist eure nerdige Minecraft-Torte!

20170227_1117362 20170227_1117462 20170227_1118132 20170227_1118212 20170227_1118312

20170228_1239232 20170228_1239332

Der knüller auf jeder nerdigen Party! Guten Hunger 🙂

die besten Kartoffeln sind aus Marzipan

Heute hatte ich beim Serie schauen etwas Zeit und Ruhe und dachte mir, ich mache ein paar Marzipankartoffeln. Da die Normalen zwar ganz lecker sind, ich aber nicht den Fertigkram immer holen will, hab ich die mal selbst gerollt. Geht auch ganz einfach.

20151201_201439~2

Für ca. 60 Stück braucht ihr:

400 g Marzipanrohmasse
150 g Puderzucker
pro 200 g Marzipan etwa 2 Teelöffel Kardamom (je nach Belieben)
Kakao (entweder Backkakao oder Kaba)
1 Teelöffel Zimt

Verknetet die Marzipanrohmasse mit dem Kardamom und dem Puderzucker. Dann in einer Schüssel Kakao (ich habe 1/3 Kaba und 2/3 Backkakao genommen) und Zimt mischen und los gehts.
Haselnuss große Kugeln aus Marzipan rollen und dann in der Kakaomasse wälzen, dass alles rundrum bedeckt ist.

Fertig!

20151201_201502~2

Nun noch meine Variante mit Baileys für ca. 30 Stück:

20151203_191704~2

200 g  Marzipanrohmasse
100 g Puderzucker
2 Esslöffel Baileys
Backkakao
1 Teelöffel Kardamom
1 Teelöffel Zimt

Marzipan mit Puderzucker, Kardamom und Baileys verkneten. Backkakao mit Zimt vermischen.
Dann wieder Haselnuss große Kugeln rollen und diese in dem Kakaogemisch wälzen.

Ebenfalls schnell gemacht und fertig!

20151203_191709~2

Zum Schluss habe ich mir aus den Resten noch einen weihnachtlichen Kakao gemacht:

ein Glas Milch
etwas Zimt
etwas Kardamom
Kakao

Milch erwärmen und dann Kakao mit den Gewürzen mischen und in die Milch geben. Umrühren und genießen!

20151201_201424~2

20151203_191643~2

Tentakel-Alarm mit viel Zucker!

Passend zu meiner Leidenschaft zu day of the tentacle habe ich lila und grüne Tentakel-Cupcakes gebacken!

10457927_733310383372438_4243344492410470977_n

Die Zutaten waren:
250 g Margarine
250 g Zucker
4 Eier
250 g Mehl
2 1/2 Teelöffel Backpulver
85 g Butter
175 g Puderzucker

für die Buttercreme:
125 g weiche Butter (nicht gekühlt)
250 g gesiebter Puderzucker
2 Teelöffel Zitronensaft
1 Esslöffel heißes Wasser
lila Lebensmittelfarbe

grünes Modelliermarzipan

Erst die Muffins backen. Dazu Margarine, Zucker und die Eier vermischen. Mehl und Backpulver langsam beifügen und dann die Butter und den Puderzucker unterrühren. Bei 180 ° C Umluft ca. 20 min backen. Danach auskühlen lassen.
In der Zeit dann die Buttercreme vorbereiten. Hierzu die Butter cremig rühren und dann ganz langsam den Puderzucker untermischen. Danach den Zitronensaft und das Wasser beifügen. Schön aufschlagen, lila einfärben und ab in den Kühlschrank.
Wenn alles schön kühl ist, die Buttercreme mit einer mittleren Stern- oder Blumentülle so aufspritzen, dass ein schmales Häufchen entsteht und dessen Ende dann schön nach unten gerichtet auf den Muffin „fallen lassen“ (es soll halt wie eine gewundene Tentakel aussehen). Mit dem grünen Modelliermarzipan winzige Kügelchen formen. Diese mit einem Gabelzinken eindrücken und dann immer zwei nebeneinander auf die „Cremetentakel“ platzieren (ich habe immer drei Reihen gemacht = 6 Saugnäpfe).
Auf die anderen Muffins hab ich wenig Buttercreme geschmiert und dann das grüne Modelliermarzipan dünn ausgerollt und als Decke auf den Muffin gelegt. Mit Marzipan dann noch je zwei Tentakel geformt und auf die Decke aufgeklebt. Mit ganz wenig Buttercreme auf jede grüne Tentakel dann jeweils sechs Tupfer für die Saugnäpfe aufgetragen.

10342803_733310476705762_6910683508297970070_n

Tentakel sind toll! ❤